Begriffe

Anteil

Prozentueller Anteil eines bestimmten HS-Codes, Lieferanten, Kunden oder eines Landes gegenüber allen in diesen Kategorien vorkommenden Elementen.

Anzahl der Kunden

Anzahl der Kunden, die in den Sendungen erfasst wurden.

Anzahl der Lieferanten

Anzahl der Lieferanten, die in den Sendungen erfasst wurden.

Artikel Ansicht

Artikel-Ansicht gibt einen tieferen Einblick in die Sendung. Diese kann aus einem oder mehreren Posten bestehen und kann folgende, für dieses Thema relevante Felder enthalten: - Gesamtanzahl an Verpackungen - Verpackungstyp - Gewicht (umgerechnet in kg) - Enthaltene HS-Codes - Warenwert - Währungseinheit

Aufstrebende Märkte

Märkte mit steigendem Marktanteil in Bezug zum Weltmarkt für ein bestimmten HS-Code in einem bestimmten Zeitraum.

bag

Taschen

bale

Ballen

barrel

Fässer

Bestellfrequenz

Bestellfrequenz einer Firma in einem bestimmten Zeitraum.

Beteiligte Parteien

Firmen, die über die Sendung informiert werden sollen.

bottle

Flaschen

box

Kisten

bucket

Eimer

can

Kannen

carton

Kartons

Company Transparency

Company Transparency bietet einen tiefen Einblick in Firmenaktivitäten. Die Datenbank wird nach Sendungen einer bestimmten Firma durchsucht. Die Inhalte der Frachtbriefe wie Lieferanten, Kunden, gekaufte/verkaufte Produkte, Sendungen und geographische Gebiete werden statistisch aufbereitet, sodass ein Umfeld dieser Firma aufzeigt wird.

Competitive Intelligence

Competitive Intelligence bietet eine Übersicht der Wettbewerbssituation eines Unternehmens. Direkte und potenzielle Wettbewerber auf der Beschaffungs- und Vertriebsseite können pro HS-Code ermittelt werden.

cone

Kegel

Datum der Sendung

Eingetroffen - Datum, an dem die Sendung eingetroffen ist Erstellt - Erstellungsdatum eines Frachtbriefes.

Details der Sendung

Informationen des ausgewählten Frachtbriefes in zusammengefasster Form.

dz. / doz.

Dutzende

Einheit

Einheit gibt die Verpackungseinheit / den Verpackungstyp an. Diese wurde im Frachtbrief der Beschreibung im Prosatext entnommen und kann jeweils pro Sendung und pro Artikel/Posten angegeben werden.

Endgültiger Bestimmungshafen

Ort, an welchem die Ware endgültig entladen wird (z. B. Schiff, Flugzeug).

Entladehafen

Ort, an dem die Ware von einem Schiff entladen wird. Ausnahme: - Warensendung wird an diesem Ort erfasst, bleibt jedoch zum Weitertransport zum Beispiel auf dem Schiff oder übergangsweise in einem Bonded-Warehouse (FROB = Freight Remaining On Board).

Expertise

Zeitraum in Monaten zwischen der ersten und der aktuellsten Sendung eine Firma mit einem bestimmten (HS-Code) Produkt.

Expertise (Erfahrung in Monaten)

Anzahl der Monate zwischen der ersten und der letzten Sendung mit einem bestimmten HS-Code.

Exportland / Exportierende Länder

Exportland - Land, aus dem die Waren physisch exportiert worden sind (Routing Information). Exportierende Länder - Länder, die genannte (HS-Codes) Produkte verkaufen/exportieren (Market Intelligence).

feet

Fuß

Firmengruppe

Aufgrund unterschiedlicher Schreibweisen im Namen oder Adresse einer Firma im Frachtbrief, kann diese in der Datenbank mehrfach vorkommen. Die Funktion zum Gruppieren mehrerer Firmen bietet die Möglichkeit diese wieder zu einer zusammenzufügen. Die Statistiken mit Lieferanten, Kunden, Produkten und Sendungen werden dadurch vollständiger. Es können jedoch auch unterschiedliche Firmen gruppiert werden, um z. B. die Daten eines Konzerns einzusehen.

Frachtbrief

Frachtbrief ist eine Beweisurkunde über den Abschluss und Inhalt eines Frachtvertrages im Eisenbahn-, Straßen-, Luft-, See- und kombinierten Transport. Im See- und Binnenschiffsverkehr tritt an die Stelle des Frachtbriefes überwiegend das Konnossement. Die Angaben können variieren. Es gibt Vorschriften, was in einem Frachtbrief enthalten sein muss, damit aus der Urkunde ein Frachtbrief im verkehrsüblichen Sinne geschlossen werden kann. Der Frachtbrief soll folgende Angaben enthalten (§ 515 HGB): - Ort und Tag der Ausstellung- - Name und Anschrift des Abladers - Name des Schiffes - Name und Anschrift des Versenders - Abladehafen und Bestimmungsort - Name und Anschrift des Empfängers und eine etwaige Meldeadresse - Art des Gutes und dessen äußerlich erkennbare Verfassung und Beschaffenheit- - Maß, Zahl oder Gewicht des Gutes und dauerhafte und lesbare Merkzeichen, - die bei Ablieferung geschuldete Fracht - bis zur Ablieferung anfallende Kosten - einen Vermerk über die Frachtzahlung - Zahl der Ausfertigungen des Frachtbriefes http://www.tis-gdv.de/tis/bedingungen/trpdoku/inhalt.htm

Frachtbrief Art

Luftfrachtbrief - Air Waybill (AWB): - Beförderungsdokument für den Transport per Luftverkehr Bahnfrachtbrief, CIM-Frachtbrief: - Beförderungsdokument für den Transport per Eisenbahn Lkw-Frachtbrief, CMR-Frachtbrief: - Beförderungsdokument für den Straßentransport Seefrachtbrief - Sea Waybill, Liner Waybill: - Der Seefrachtbrief wird verwendet wenn kein Konnossement notwendig ist Combined Transport Document (CTD) oder Multimodal Transport Document (MTD): - Beförderungsdokument für den kombinierten Transport (http://www.tis-gdv.de/tis/bedingungen/trpdoku/inhalt.htm) Master Bill of Lading: - Meistens zwischen Freight Forwarder und Carrier, enthält mehrere Sendungen von verschiedenen Firmen House Bill of Lading: - Frachtbrief für eine einzelne Sendung zwischen 2 Firmen und ist immer ein Teil der Master Bill of Lading. Simple Bill of Lading: - Frachtbrief für eine einzelne Sendung zwischen 2 Firmen und ist kein Teil der Master Bill of Lading.

Free Search

Free Search bietet eine Detail-/Schlagwortsuche in allen Frachtbriefen der Datenbank. Mittels Suchoperatoren, Filter- und Sortierfunktionen kann die gewünschte Sendung gefunden werden.

g

Gramm

Gekaufte Produkte

Von ein Firma gekaufte Produkte auf HS-Code Basis, welche dem Frachtbrief entnommen wurden.

Gewicht

Gesamtgewicht einer Sendung auf der Shipment-Ebene oder Gewicht pro Artikel in der Artikel-Ansicht.

HS-/ HTS- Code

Die ersten 6 Ziffern eines HS-Codes dienen der international einheitlichen Klassifikation von Produkten (HS = Harmonized System). Nachfolgende Ziffern (z.B. 7-10) können zur weiteren Produktbeschreibung in jedem Land individuell vergeben werden. Downloadlink → http://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/ALL/?uri=OJ:L:2013:290:TOC

Importierende Länder / Importland

Importland - Land, in das die Waren physisch importiert worden sind (Routing Information). Importierende Länder - Länder, die genannte (HS-Codes) Produkte kaufen/importieren (Market Intelligence).

in

Zoll

Jahresvergleich

Vergleich eines Wertes in einem bestimmten Zeitabschnitt mit dem entsprechenden Wert im Vorjahr. In Market Intelligence kann der Zeitabschnitt wie folgt individuell eingestellt werden: - 1./2. Halbjahr - 1./2./3. oder 4. Quartal - Einzelne Monate

Kit

Werkzeug

Kunde

Im Frachtbrief als Empfänger angegebene Firma, welche die Produkte kauft.

lb

Pfund

Letzte Aktivität

Datum der letzten Sendung einer Firma mit dem bestimmten HS-Code.

Lieferant

Im Frachtbrief als Versender angegebene Firma, welche die Produkte verkauft.

Loyalität

Länge der Geschäftsbeziehung für einem bestimmten HS-Code zwischen zwei Firmen.

Market Intelligence

"Market Intelligence" bietet einen Markt- und Branchenüberblick. Anhand UN Comtrade Daten wird die Weltmarktentwicklung eines Produktes auf HS-Code Basis aufgezeigt. Eine Kombination mit Abrams wiki-Datenbank liefert zu den erschlossenen Märkten und Regionen passende Geschäftspartner.

Marktanteil

Der Marktanteil eines Landes am Weltmarkt in einer bestimmten Branche in einem bestimmten Zeitraum.

Marktanteil-Verlust

Marktanteil-Verlust pro Land gegenüber Weltmarkt in einer bestimmten Branche in einem bestimmten Zeitraum.

Marktanteil-Zuwachs

Marktanteilgewinn pro Land gegenüber Weltmarkt in einer bestimmten Branche in einem bestimmten Zeitraum.

Meldende Länder

Länder, die über ihre Import- und Export-Wert/Gewicht eines bestimmten HS-Codes Bericht erstattet haben.

Meldende Länder

Länder, die über ihre Import- und Export-Wert/Gewicht eines bestimmten HS-Codes Bericht erstattet haben.

Monatlicher Handel

Unter Monatlicher Handel zeigt ein Graph die monatliche Verteilung der Exporte/Importe eines Landes.

Monitoring & Alerts

Benachrichtigungen über neue Daten zu ausgewählten Suchkriterien (Überwachung von neuen Sendungen).

Nomenklatur

Harmonisiertes System (HS) Die ersten sechs Stellen der Codenummern des Zolltarifs bzw. des TARIC werden seit 1988 von der Welt-zollorganisation (WCO) in Form der HS-Nomenklatur weltweit geregelt, d.h., dass der Aufbau des Zolltarifs bezüglich der ersten sechs Stellen in nahezu allen am Welthandel beteiligten Ländern identisch ist. Derzeit wird das HS in 176 Ländern angewandt. Eine Überarbeitung findet regelmäßig statt (bisher 1996, 2002, 2007, 2012, 2017). Kombinierte Nomenklatur (KN) Die "Kombinierte Nomenklatur" wird jeweils als Verordnung im Oktober eines jeden Jahres im Amtsblatt der Gemeinschaft veröffentlicht und regelt die ersten acht Stellen des Zolltarifs bzw. des TARIC, sowie die Drittlandszollsätze für das folgende Jahr. Diese achtstellige Nomenklatur ist während eines Jahres nicht änderbar und gilt sowohl in der EU als auch in den assoziierten Staaten (BG, RO, TR, etc.). Taric Tarif Intégré Communautaire/ Tarif intégré des Communautés européennesDer Taric, der Zolltarif der Europäischen Gemeinschaften, ist in den acht ersten Stellen identisch mit der KN. Es findet also soweit eine einheitliche Kennzeichnung zur Verzollung und für die Statistik statt. Der Taric ist allerdings durch die Taric Unterpositionen (ab der neunten Stelle) tiefer untergliedert. Die neunte und zehnte Stelle verschlüsselt gemeinschaftliche Maßnahmen, wie z.B. Antidumpingregelungen, Zollaussetzungen oder Zollkontingente. ie elfte Stelle der Codenummer wird für nationale Zwecke verwendet, falls diese zum Beispiel aus statistischen oder umsatzsteuerrechtlichen Gründen erforderlich ist (evtl. auch nationale Verbote und Beschränkungen). Im Normalfall steht hier eine Null, dann ist keine weitere Unterteilungnötig. In einer Einfuhranmeldung ist immer die 11stellige Warennummer einzutragen.In der Ausfuhranmeldung ist lediglich die 8stellige Warennummer einzutragen Die Nummern des Harmonisierten Systems (d.h. die ersten 6 stellen) sind weltweit gültig.Die Nummern der kombinierten Nomenklatur (d.h. die ersten 8 stellen) sind gültig innerhalbder europäischen Union. (Quelle: Eurostat) Über den bis zu 6-stelligen HS-Code werden Daten in ABRAMS world trade wiki aufgerufen. Die enthaltenen Analysen bauen sich anhand des gewählten HS-Codes auf.

oz

Unzen

pairs

Paare

Preis/kg

In Market Intelligence: Original Dieser Preisindex basiert ausschliesslich auf UN Comtrade Originaldaten und wird mittels Division des Handelswertes durch Handelsgewicht ermittelt, vorausgesetzt beide Werte sind original vorhanden. Schätzung Dieser Preisindex wird über die geschätzten Werte und valide UN Comtrade Daten ermittelt. Extrapolation Der extrapolierte Preisindex berücksichtigt bei der Trendberechnung geschätzte Werte. In Company Transparency: Preis/kg basiert auf Warenwert in Sendungen mit Werten und darin enthaltenen Gewichten.

Produktbegriffe

Im Frachtbrief enthaltene Produktbezeichnungen, welche der Produktbeschreibung entnommen werden.

Produktbeschreibung

Abschnitt eines Frachtbriefes, in welchem eine Beschreibung der enthaltenen Produkte dazugehöriger Sendung getätigt wird.

roll

Rollen

Rückläufige Märkte

Märkte mit fallendem Marktanteil in Bezug zum Weltmarkt für ein bestimmten HS-Code in einem bestimmten Zeitraum.

sample

Proben

Selling Intelligence

Selling Intelligence vereint intelligente Aufbereitung und Aktualisierung der Daten mit individuell vom Nutzer einstellbaren Filter- und Sortierkriterien und bietet somit einen einfachen und schnellen Weg neue Vertriebsmöglichkeiten/Kunden zu finden.

Sendungsebene

Ansicht der Sendungen nur mit Gesamtzahlen für Preise, Wert, Gewicht etc.

sheet

Blätter

Sonstige Produkthinweise

Freies Feld in einem Frachtbrief, in welchem Eintragungen zu der Sendung von Zollmitarbeitern getätigt werden können.

Sourcing Intelligence

Sourcing Intelligence vereint intelligente Aufbereitung und Aktualisierung der Daten mit individuell vom Nutzer einstellbaren Filter- und Sortierkriterien und bietet somit einen einfachen und schnellen Weg neue Beschaffungsmöglichkeiten/Lieferanten zu finden.

Stellenwert

Prozentualler Stellenwert eines Produkts auf HS-Code Basis im Portfolio der Firma.

Stückzahl

Auf Artikel -und Shipmentebene stellt dies die Stückzahl für die jeweilige Verpackungseinheit dar. Pro Shipment können mehrere Angaben der Stückzahl auftreten, jedoch nur einmalig pro Verpackungstyp/-einheit.

Suchoperatoren

Suchoperatoren ermöglichen eine spezifizierte und konkretisierte Sucheingabe, um aus dem Index genauere und der Suchintention entsprechend bessere Ergebnisse zu erhalten. - Steht ein + vor einem Begriff, wird dieser Begriff in allen Suchergebnissen vorkommen - Mit einem - vor einem Begriff schließen Sie den Begriff in den Suchergebnissen aus - Mit einem | zwischen zwei Begriffen bekommen Sie Ergebnisse, welche eins von beiden Begriffen enthalten - Alle Begriffe in "" werden exakt in der vorgegebenen Reihenfolge gesucht - Mit einem * können unbekannte Begriffe oder Buchstaben in einem Satz ersetzt werden

Transportart

Transportart einer Sendung - Meer - See - Fluß - Binnenwasserstraßen - Luft - Straße - Schiene - Kurier - Postsendung - Eigenes Beförderungsmittel - Fest installiert (in den meisten Fällen Pipeline oder Stromkabel) - Pipeline - Stromkabel - Verschiedene (mehrere) - Unbekannt (im Frachtbrief nicht angegeben)

Unbekannt

Land - Sendungen mit unbekannter Herkunft/Zielland Lieferant/Kunde - Unter Unbekannt werden Sendungen aller Firmen zusammengefasst, welche im Frachtbrief nicht angegeben wurden.

unit

Stück

us gallon

US-Gallonen

Verkaufte Produkte

Von einer Firma verkaufte Produkte auf HS-Code Basis, welche dem Frachtbrief entnommen wurden.

Verladehafen

Ort, an dem die Ware initial auf ein Schiff geladen wird.

Wahrnehmungen

Wahrnehmung ist die Sichtung eines HS-Codes in den Sendungen in einem bestimmten Zeitraum, einmalig pro Artikel/Posten. Wahrnehmung ist ein statistischer Begriff und sagt nicht, in welcher Menge ein HS-Code in der Sendung vorkam, sondern wie oft dieser gesichtet wurde.

yd / yrd

Yard(s)